Der Weg zum natürlich gesunden und leistungsstarken Huf
Sie sind hier:
Hufprobleme -> Die Hufbeinsenkung
Die Hufbeinsenkung
Das Hufbein verliert seinen Halt in der Hufkaspel und sinkt ab
Sobald das Hufbein rotiert ist, verliert es immer mehr seinen Halt in der Hufkapsel. Die Schädigung der Horn- und Lederhautlamellen schreitet nun im Zehenbereich immer weiter voran. Es kann zu leichten Entzündungen des Hufbeinträgers kommen, die zu weiteren Zerstörungen führen. Das Hufbein hat zu viel Spiel in der Hufkapsel und die Zehe sinkt irgendwann ab. Es kommt zu einer sogenannten Hufbeinsenkung.



Je höher die Trachtenwände und die Eckstreben sind, umso steiler steht das Hufbein.

Der Druck auf die Zehenwand und die Sohle im vorderen Bereich der Hufkapsel führt zu immer mehr Schädigungen der inneren Strukturen.

Das Hufbein sinkt immer weiter ab. Die Hufbeinspitze erfährt vermehrten Druck und baut sich um (Hutkrempe) oder sogar ab.

Sind diese Schädigungen am Hufbein einmal vorhanden, bedarf es einer sehr langen Rehabilitationszeit.
Die Sohlenwölbung geht in dem Maße zurück, indem das Hufbein tiefer in die Hornkapsel absinkt. Die weiße Linie zeigt im Seitenwandbereich eine Zusammenhangstrennung in der vertikalen Tiefe.


Die Pferde gehen leicht bis stark fühlig. Durch den permanent starken Druck des abgesunkenen Hufbeines auf die Sohle kommt es zu einer verminderten Durchblutung der Sohlenlederhaut und somit zu einer verminderten Hornbildung. Die Sohle wird instabiler und das Hufbein sinkt weiter in die Sohle ein. Durch die hohe Belastung bildet sich die Sohle um das eingesunkene Hufbein herum.

Geschädigte und zerissene Lederhautlamellen; Schädigung der Lamellen im unteren Bereich durch Einsinken in die Sohle:

Dies versusacht weitere Schäden an der Sohlenoberfläche, der Sohlenlederhaut und dem Hufbein. Da der Knochen sich in die Sohle eindrückt, verschlechtert er sich und es kommt zu einem Abbau der Knochensubstanz an den betroffenen Abschnitten.

Das Hufbein kann nur an der Spitze, über seine gesamte Fläche oder nur am Trachtenbereich einsinken.
Sinkt das Hufbein mit seiner gesamten Fläche in die Sohle ein, kommt es zu einer sehr flachen, dünnen Sohle.

Die Pferde gehen klamm bis sehr fühlig und sollten ohne Hufschutz/Hufschuhe auf keinen Fall geritten werden. Werden Hufschuhe verwendet, sollte nach Möglichkeit eine Einlage/Pad verwendet werden oder man nutzt den Equine Fusion Jogging Shoe, der einen positiven Effekt auf die Heilung des Hufes hat.


©Manu Volk


Equine Fusion Jogging Shoe

Kontakt Impressum